Geschichte

1990

Großeinsatz der Feuerwehren bei der Sturmkatastrophe, am 26. Februar 1990.

„100 Jahre FF Dorf a. d. Pram“ war am 12. Mai 1990 das Motto der Feierlichkeiten.

1992

Am 5. März d.J. wurde unsere 31 (!) Jahre alte Tragkraftspritze von einer FOX (ausgestattet mit einem BMW-Motor) abgelöst. Die neue Pumpe wurde am 3. Mai anläßlich der Messe zu Ehren des hl. Florian geweiht.

1995

Im September dieses Jahres erfolgte die erste Antragstellung zur Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges.

1997

Die starken Regenfälle im Juli waren die Ursache für zahlreiche Hochwassereinsätze.

1999

Seit 10. Jänner 1999 ist die Freiw. Feuerwehr Dorf a. d. Pram auch im Interet vertreten:

http://members.aon.at/feuerwehr-dorf

e-mail: 10205@sd.ooelfv.at

Der heftige Sturm in der Nacht vom 2. auf 3. Juni forderte insbesonders die Innviertler Feuerwehren.

silosturz

Umgerissener Silo in unserem Pflichtbereich

2000

Anläßlich der Vollversammlung am 24. März wurde Hr. Dipl. PAss. Karl Mayer, Diakon in den Pfarren Dorf und Riedau, als Feuerwehrkurat in die Dorfer Feuerwehr aufgenommen. Die Besetzung eines derartigen Dienstgrades hat es in der 110jährigen Geschichte der FF Dorf an der Pram noch nie gegeben.

Außerdem fand in diesem Jahr (5. bis 7. Mai) eine 3-tägige 110-Jahr-Feier statt, welche ein voller Erfolg war! Am Samstag Abend, nach dem Empfang der Gastfeuerwehren, wurde die restaurierte Fahne neu geweiht.

fahnenweihe00 segnung_d_fahne

 

Der Festakt mit der Segnung der restaurierten Fahne durch FKur Karl Mayer

2001

Am 16. März 2001 war ein großer Tag für die Freiw. Feuerwehr Dorf an der Pram: Der Auftrag zur Herstellung eines TLF-A 2000 (Tanklöschfahrzeug – allrad – mit 2000 Liter Wassertank) gemäß den Baurichtlinien des OÖLVB bei der Firma Rosenbauer (www.rosenbauer.at) wurde im Amtsgebäude der Gemeinde Dorf an der Pram unterzeichnet. Als Fahrgestell wurde jenes der Fa. Scania (www.scania.com) gewählt, welches puncto der Gewichtsklasse etwas überdimensioniert ist, jedoch dadurch noch Reserven für zukünftigen Erweiterungen beinhaltet.

vertragsunterzeichnung scania
Die Vertragsunterzeichnung
(v.l.n.r. HBI Josef Doberer, Hr. Erhart – Vertreter
d. Fa. Rosenbauer, Bgm. Franz Hansbauer)
Unser künftiges TLF-A 2000!

Da die geplante Adaptierung des vorhandenen Molkereigebäudes auf ein Zeughaus und einem Bauhof sich auf unbestimmte Zeit noch verzögerte, musste eine Garage des bestehenden Zeughauses notdürftig den Ausmaßen des kommenden Tanklöschfahrzeuges angepasst bzw. erweitert werden. Der Musikverein, seit Bestehen des Zeughauses im 1. Stock ihr Probelokal hatte, konnte Anfang 2001 in das neue Kindergartengebäude umsiedeln. Somit erhielt die FF Dorf a. d. Pram etwas mehr Platz. Doch neben den Umbauarbeiten in der Garage bedeutete dies auch jede Menge Renovierungsarbeiten um das Feuerwehrhaus wenigstens innen so einigermaßen wohnbar zu machen.

depotumbau1

2002

Das Jahr 2002 wurde primär durch die Hochwasserkatastrophe im Sommer geprägt. Viele Gebiete in ganz Österreich wurden überschwemmt und hart betroffen waren die Regionen um Mauthausen, Schwertberg und Steyr. Aus diesem Grund war auch unsere Feuerwehr im Assistenzeinsatz in diesen Katastrophengebieten.

hochwasser2002_01 hochwasser2002_02

Wenige Tage danach war dann auch unsere Gemeinde vom Hochwasser betroffen – doch zum Glück bei weitem nicht in diesem Ausmaß!

Im Oktober dieses Jahres wurde erstmalig ein „Hot-Container-Training“ vom Bezirk Schärding organisiert, bei welchem auch unsere Atemschutztrupps teilnahmen. Durch ein derartiges Training konnte praxisnah der Umgang mit Flash Over und Backdraft geübt werden.

container-training1 container-training2

2003

Das im Juni 2002 an uns ausgelieferte Tanklöschfahrzeug wurde im Mai 2003 im Rahmen eines großen Zeltfestes beim Festakt am Sonntag, den 04. Mai, gesegnet.

tlf-segnung1 tlf-segnung2

Die weiteren Geschehnisse können den Jahresberichten entnommen werden!

 

Seiten: 1 2 3